Tape 15 | Eighties Revisited 2 (1980s cover versions) | 11.2018

Die Playlist ist nach dem originalen Veröffentlichungsdatum der einzelnen Titel sortiert.

Fade to Grey – M. Walking On The Water
In The Air Tonight – In This Moment
Down Under – Love Canon
Only You – Selena Gomez
More Than This – Lucy Kaplansky
Mad World (Feat. Michael Andrews) – Gary Jules
Maneater – the bird and the bee
Sweet dreams (Are Made of This) – Scala & Kolacny Brothers
Beat It – Fall Out Boy
Modern Love – Kevin Johansen
It’s My Life – No Doubt
Forever Young – Youth Group
Pride (In The Name Of Love) – From „The Man In The High Castle“ – Lxandra
Purple Rain – Etta James
The Power of Love – Gabrielle Aplin
Shout – Malia J
How Soon Is Now? – t.A.T.u.
Don’t You (Forget About Me) – Life Of Agony
The Power of Love – Pomplamoose
In Between Days – Ben Folds
Running Up That Hill – Placebo
Just Like Honey – Dream’ed
Road to Nowhere – Greensky Bluegrass
Addicted To Love – Skylar Grey
There Is a Light That Never Goes Out – Dum Dum Girls
Higher Love – James Vincent McMorrow
Don’t Dream It’s Over – LOLO
Bizarre Love Triangle – 2014 Remaster – Frente!
Never Let Me Down Again – The Smashing Pumpkins
Faith – Sleeping At Last

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)


Originale 15 | Eighties Revisited 2 (1980s cover versions) | 11.2018

Fade To Grey – Visage
In The Air Tonight – 2015 Remastered – Phil Collins
Down Under – Men At Work
Only You – 2008 Remaster – Yazoo
More Than This – Remastered – Roxy Music
Mad World – Tears For Fears
Maneater – Daryl Hall & John Oates
Sweet Dreams (Are Made of This) – Remastered – Eurythmics
Beat It – Single Version – Michael Jackson
Modern Love – Single Version; 2014 Remastered Version – David Bowie
It’s My Life – 1997 Remastered Version – Talk Talk
Forever Young – Alphaville
Pride (In The Name Of Love) – Remastered 2009 – U2
Purple Rain – Prince
The Power of Love – Frankie Goes To Hollywood
Shout – Tears For Fears
How Soon Is Now? – 2011 Remastered Version – The Smiths
Don’t You (Forget About Me) – Simple Minds
The Power Of Love – Huey Lewis & The News
Inbetween Days – The Cure
Running Up That Hill (A Deal With God) – Kate Bush
Just Like Honey – The Jesus and Mary Chain
Road To Nowhere – 2005 Remastered Version – Talking Heads
Addicted To Love – Robert Palmer
There Is a Light That Never Goes Out – 2017 Master – The Smiths
Higher Love – Full Album Version – Steve Winwood
Don’t Dream It’s Over – Crowded House
Bizarre Love Triangle – New Order
Never Let Me Down Again – Depeche Mode
Faith – Remastered – George Michael

Originale bei Spotify durchhören (externer Link)
Originale in der App öffnen (Spotify URI)

Die Digitalisierung von Vinyl, Teil 3

Hier noch einige technische Details zum Digitalisierungsprojekt: bei einer höheren Abtastrate (hier: 192000 Hz im Vergleich zu 44100 Hz bei der Compact Disc) und dem entsprechend gewählten Abtastformat von 24-bit anstatt 16-bit wächst der Platzbedarf auf der Festplatte entsprechend. Selbst im verwendeten speicherreduzierten finalen Audioformat Apple Lossless beträgt der Speicherplatzbedarf dann in etwa das drei- bis vierfache im Vergleich zu einem unkomprimierten Audioformat im CD-Standard.
Als Lösung dafür verwende ich zusätzlich eine externe Festplatte, die ausreichend Speicherkapazität gewährleistet.

Die für die Konvertierung  in Apple Lossless erstellten AIFF-Quelldateien lassen sich im Übrigen unter Audacity bei mir nicht mehr korrekt abspeichern, sobald ihre Länge geschätzt 62 Minuten überschreitet. Dann wird meiner Beobachtung nach die Zieldatei neu angelegt und die bisherige einfach überschrieben.
Längere Aufnahmen teile ich beim Export in Audacity dann immer in mehrere AIFF-Dateien auf.

Mittlerweile liegt ein Großteil meines Vinyl-Bestandes auch digital vor. Da ich anfangs dafür niedrigere Einstellungen als die oben genannten verwendet habe, werde ich schließlich einige Exemplare noch einmal digitalisieren müssen, sofern ich insgesamt einen einheitlichen Qualitätsstandard erreichen will.

Tape 14 | Eighties Revisited (1980s cover versions) | 10.2018

Die Playlist ist nach dem originalen Veröffentlichungsdatum der einzelnen Titel sortiert.

Video Killed the Radio Star – Ben Folds Five
Johnny and Mary – Placebo
Dead Souls – Nine Inch Nails
Love Will Tear Us Apart (from „The Time Traveler’s Wife“) – Broken Social Scene
Kids In America – The Muffs
Tainted Love – Hannah Peel
Under Pressure – The Used
Don’t You Want Me – Bahamas
Do You Really Want To Hurt Me – Violent Femmes
Gone Daddy Gone – Gnarls Barkley
The Safety Dance – Sleeping At Last
Billie Jean – Aloe Blacc
Blue Monday – Flunk
Time After Time – 2013 Remaster – Everything But The Girl
Against All Odds (Take a Look At Me Now) – Remastered – The Postal Service
Take on Me – The Blanks
The Boys of Summer – The Ataris
Heaven – Boyce Avenue
West End Girls – My Morning Jacket
Manic Monday – The Pinks
Live To Tell – Berlin
Boys Don’t Cry – Grant-Lee Phillips
True Colors – Ane Brun
Livin´ On a Prayer – Softband
With or Without You – Scala & Kolacny Brothers
Still Haven’t Found What I’m Looking For – Juliet Turner
Just Like Heaven – Dinosaur Jr.
Every Day Is Like Sunday – Monophona
Sweet Child O‘ Mine – Taken By Trees
Enjoy The Silence – Carla Bruni

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)


Originale 14 | Eighties Revisited (1980s cover versions) | 10.2018

Video Killed The Radio Star – Single Version – The Buggles
Johnny And Mary – Robert Palmer
Dead Souls – 2010 Remastered Version – Joy Division
Love Will Tear Us Apart – 2010 Remastered Version – Joy Division
Kids In America – Kim Wilde
Tainted Love – Soft Cell
Under Pressure – Remastered – Queen
Don’t You Want Me – Remastered – The Human League
Do You Really Want To Hurt Me – Remastered – Culture Club
Gone Daddy Gone – Violent Femmes
The Safety Dance – Men Without Hats
Billie Jean – Michael Jackson
Blue Monday – 2016 Remastered Version – New Order
Time After Time – Cyndi Lauper
Against All Odds (Take A Look At Me Now) – 2016 Remastered – Phil Collins
Take On Me – 2015 Remastered – a-ha
The Boys Of Summer – Don Henley
Heaven – Bryan Adams
West End Girls – 2001 Remastered Version – Pet Shop Boys
Manic Monday – The Bangles
Live To Tell – Madonna
Boys Don’t Cry – The Cure
True Colors – Cyndi Lauper
Livin‘ On A Prayer – Bon Jovi
With Or Without You – Remastered – U2
I Still Haven’t Found What I’m Looking For – Remastered 2007 – U2
Just Like Heaven – The Cure
Everyday Is Like Sunday – 2011 Remastered Version – Morrissey
Sweet Child O‘ Mine – Guns N‘ Roses
Enjoy the Silence – Depeche Mode

Originale bei Spotify durchhören (externer Link)
Originale in der App öffnen (Spotify URI)

Tape 13 | When September Ends (Positive Vibrations) | 9.2018 BETA

Die Playlist ist nach dem Veröffentlichungsdatum der einzelnen Titel sortiert.

Fools Gold – Remastered – The Stone Roses
The Only One I Know – The Charlatans
Then – The Charlatans
There She Goes – The La’s
Saturn 5 – Inspiral Carpets
Girls and Boys – 2012 Remastered Version – Blur
Supersonic – Oasis
Overcome – Tricky
Glory Box – Portishead
Protection – Massive Attack
High And Dry – Radiohead
Alright – Supergrass
Mis-Shapes – Pulp
Angel Interceptor – Ash
Everything Must Go – 2016 Remastered Version – Manic Street Preachers
Da Funk – Daft Punk
Bitter Sweet Symphony – The Verve
Elektrobank – Radio Edit – The Chemical Brothers
La femme d’argent – Air
On Her Majesty’s Secret Service – Propellerheads
Cassius 1999 (Radio Edit) – Cassius
Right Here, Right Now – Fatboy Slim
Get A Move On! – Mr. Scruff
Everything Will Flow (Remastered) – Suede
Natural Blues – 2006 Remastered Version – Moby
Rose Rouge – St Germain
Since I Left You (Radio) – The Avalanches
Clint Eastwood – Gorillaz
Don’t Panic – Coldplay
Side – Travis

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)

Tape 12 | Revolving Doors (The Doors cover versions) | 8.2018

Die Playlist ist nach dem originalen Veröffentlichungsdatum der einzelnen Titel sortiert.

Break On Through – Sham 69
Soul Kitchen – Patti Smith
Crystal Ship – Duran Duran
Twentieth Century Fox – John Mellencamp
Light My Fire – 1994 Remastered Version – Shirley Bassey
Back Door Man – Howlin‘ Wolf°
I Looked at You – Krank
Take It As It Comes – Ramones
The End – Gregorian
Strange Days (feat. Ray Manzarek) – Prong
You’re Lost Little Girl – Siouxsie and the Banshees
Love Me Two Times – Air America/Soundtrack Version – Aerosmith
People Are Strange – Echo & the Bunnymen
I Can’t See Your Face in My Mind – George Winston
Hello, I Love You – The Cure
Love Street – George Winston
Summer’s Almost Gone – George Winston
Donna Maria – Spanish Caravan – Pate Mustajarvi
My Wild Love – George Winston
Tell All The People – Merry Clayton
Touch Me – La Lupe
Wishful, Sinful – George Winston
The Soft Parade – Saucers
Roadhouse Blues – Frankie Goes To Hollywood
Waiting For The Sun – Live – Soundgarden
Peace Frog (Live) – Saccharine Trust
The Spy – Lydia Lunch
Love Her Madly – George Winston
L.A. woman – Short Film – Leningrad Cowboys
Riders On The Storm – Santana

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)


Originale 12 | Revolving Doors (The Doors cover versions) | 8.2018

Break On Through (To The Other Side) – The Doors
Soul Kitchen – The Doors
The Crystal Ship – The Doors
Twentieth Century Fox – The Doors
Light My Fire – The Doors
Back Door Man – The Doors
I Looked At You – The Doors
Take It As It Comes – The Doors
The End – The Doors
Strange Days – The Doors
You’re Lost Little Girl – The Doors
Love Me Two Times – The Doors
People Are Strange – The Doors
I Can’t See Your Face In My Mind – The Doors
Hello, I Love You – The Doors
Love Street – The Doors
Summer’s Almost Gone – The Doors
Spanish Caravan – The Doors
My Wild Love – The Doors
Tell All The People – The Doors
Touch Me – The Doors
Wishful Sinful – The Doors
The Soft Parade – The Doors
Roadhouse Blues – The Doors
Waiting For The Sun – The Doors
Peace Frog – The Doors
The Spy – The Doors
Love Her Madly – The Doors
L.A. Woman – The Doors
Riders On The Storm – The Doors

Originale bei Spotify durchhören (externer Link)
Originale in der App öffnen (Spotify URI)

Tape 11 | Nighthawks (Cheers!) | 7.2018

Freie Gestaltung.

Piano Man – Billy Joel
I Put a Spell on You – Screamin‘ Jay Hawkins
Hallelujah – Rufus Wainwright
Beyond Here Lies Nothin‘ – Bob Dylan
London Calling – Remastered – The Clash
Personal Jesus – Johnny Cash
Red Right Hand – 2011 Remastered Version – Nick Cave & The Bad Seeds
Down By The Water – PJ Harvey
Love Is A Losing Game – Amy Winehouse
There, There – Radiohead
Perfect Day – Lou Reed
Moondance – Van Morrison
Bird On Wire – Willie Nelson
Cry Baby – Janis Joplin
Chelsea Girls – Nico
Both Sides Now – Judy Collins
Nightclubbing – Iggy Pop
Beat The Devil’s Tattoo – Black Rebel Motorcycle Club
Steady, As She Goes – The Raconteurs
Howlin‘ For You – The Black Keys
How Deep Is Your Love? – The Rapture
Banquet – Bloc Party
Heads Will Roll – Yeah Yeah Yeahs
Red Right Hand – Arctic Monkeys
Innocent When You Dream (Barroom) – Tom Waits

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)

Drüben auf dem Hügel wäre ich gerne gewesen

Nachdem bekannt geworden war, daß Tocotronic dieses Jahr auch an meinem früheren Studienort spielen werden, habe ich mich nach einigem hin und her meinerseits daran gemacht, die realistischen Möglichkeiten einer Teilnahme trotz meiner Einschränkungen durch die MS nicht mehr auszuschließen.
Der Veranstaltungsort ist von meinem Wohnort aus innerhalb einer Stunde per Auto zu erreichen. Er mußte allerdings von mir erst noch auf seine Barrierefreiheit hin überprüft werden.

Als deutlich war, daß tatsächlich auch noch Eintrittskarten verfügbar sein werden, suchte ich im Internet nach weiteren Informationen über die momentanen besonderen Gegebenheiten vor Ort.
Auf der Homepage des Veranstalters habe ich diesbezüglich aber nichts gefunden. Eine Anfrage per E-Mail hingegen war erfolgreich und bestätigte ein entsprechend gut erreichbares und passierbares Gelände.

Über weitere Fragen informierte ich mich bedauerlicherweise in den folgenden Tagen noch allgemein im Internet. Die Recherche ergab dabei, daß im Bezug auf die Barrierefreiheit dort mit einigen Einschränkungen zu rechnen sei, die dann für mich eine Teilnahme erschweren würden.
Daß der recherchierte Test des Geländes hingegen seit kurzer Zeit nicht mehr aktuell war, habe ich dann erst am Tag der Veranstaltung erfahren. Meine Begleitung an diesem Tag hatte ich aber bereits informiert und die Teilnahme meinerseits verworfen.

Mit dem dann herrschenden Wetter mit (für mich problematischen) Temperaturen um die 30 Grad blieb dieses Konzerthighlight mir letztendlich ohnehin verwehrt.

Dennoch betrachte ich diese Vorbereitungen als wertvoll für die Zukunft. Eine Teilnahme neben den Therapien an bestimmten Veranstaltungen muß nicht von vorne herein ausgeschlossen sein. Bereits davor bin ich schon wieder in Begleitung unterwegs gewesen, vor allem um Kinofilme zu schauen. Nun freue ich mich auf das nächste positive Outdoor-Ereignis und bin gespannt, was das dann sein wird!

Externer Link: Konzerte – Tocotronic

Danke an Christian, Anna für den passenden Titel zum Beitrag und Anja für ihre kurzfristige Planung und Unterstützung.

Tape 10 | Summertime (Summertime feelings) | 6.2018

Die Playlist ist nach dem Veröffentlichungsdatum der einzelnen Titel sortiert.

Wipe Out – The Surfaris
Be My Baby – The Ronettes
The Girl From Ipanema – Stan Getz
Under The Boardwalk – The Drifters
Mais Que Nada – Sergio Mendes & Brasil ’66
(Your Love Keeps Lifting Me) Higher & Higher – Jackie Wilson
Brown Eyed Girl – Van Morrison
Good Vibrations – The Beach Boys
(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay – Otis Redding
I Can See Clearly Now – Edit – Johnny Nash
Summer Breeze – Seals and Crofts
Everybody Loves The Sunshine – Roy Ayers Ubiquity
Lovely Day – Bill Withers
Sun Is Shining – Bob Marley & The Wailers
Dreadlock Holiday – 10cc
Sunshine Reggae – Original Mix ’82 – Laid Back
Vamos a la Playa – 1983 Maxi – Righeira
Holiday – Madonna
Red Red Wine – Edit – UB40
La Bamba – Los Lobos
Oye Mi Canto – Gloria Estefan
Close To You – Maxi Priest
Summertime – DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince
Cantaloop (Flip Fantasia) – Us3
Baby, I Love Your Way – Big Mountain
Summer In The City – Radio Edit – Joe Cocker
Chan Chan – Buena Vista Social Club
Bongo Bong – Manu Chao
Say It Right – Main – Nelly Furtado
Summertime Sadness – Lana Del Rey

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)

Die Digitalisierung von Vinyl, Teil 2

Seit etwa drei Monaten digitalisiere ich meine Vinyl-Sammlung und mir macht das Ganze nach wie vor richtig Freude. Damit sich mit den Schallplatten alles im Rahmen hält, versuche ich es mit ein bis zwei Exemplaren am Tag.

Nach ersten Tests unter der Software Audacity for Mac OS X / macOS mit Standardeinstellungen und einer ausgiebigen Recherche im Internet habe ich mich schon bald für die Abtastrate von 192000 Hz entschieden.

Die fertig editierte Fassung einer Aufnahme exportiere ich in das unkomprimierte Audioformat .AIFF (Signed 24-bit PCM), welches dann mit iTunes auch in eine verlustfreie Apple Lossless-Audiodatei konvertiert werden kann, um noch die Speichergröße der finalen Datei zu verringern.

In Audacity angebotene Effekte und sonstige Bearbeitungsmöglichkeiten nutze ich minimal. So verzichte ich beispielsweise auf das Normalisieren der Aufnahmen und nehme keine Aufteilung in einzelne Tracks vor, da mir das für meinen Bedarf nicht zielführend erscheint und nebenbei auch Zeit spart.

Das Vinyl wird von mir vor der Aufnahme standardmäßig gereinigt. Die Aufnahmen selbst werden bisweilen dann immer noch beeinträchtigt, wenn eine Schallplatte nur fehlerbehaftet wiedergegeben werden kann oder aus verschiedenen Gründen anderweitig Störgeräusche entstehen. Das ist aber eigentlich die Ausnahme.

Soweit ein kurzes Update für Interessierte zu meinen bisherigen Erfahrungen bei der Digitalisierung.

Externer Link: Audacity ® | Free, open source, cross-platform audio software for multi-track recording and editing.