Drüben auf dem Hügel wäre ich gerne gewesen

Nachdem bekannt geworden war, daß Tocotronic dieses Jahr auch an meinem früheren Studienort spielen werden, habe ich mich nach einigem hin und her meinerseits daran gemacht, die realistischen Möglichkeiten einer Teilnahme trotz meiner Einschränkungen durch die MS nicht mehr auszuschließen.
Der Veranstaltungsort ist von meinem Wohnort aus innerhalb einer Stunde per Auto zu erreichen. Er mußte allerdings von mir erst noch auf seine Barrierefreiheit hin überprüft werden.

Als deutlich war, daß tatsächlich auch noch Eintrittskarten verfügbar sein werden, suchte ich im Internet nach weiteren Informationen über die momentanen besonderen Gegebenheiten vor Ort.
Auf der Homepage des Veranstalters habe ich diesbezüglich aber nichts gefunden. Eine Anfrage per E-Mail hingegen war erfolgreich und bestätigte ein entsprechend gut erreichbares und passierbares Gelände.

Über weitere Fragen informierte ich mich bedauerlicherweise in den folgenden Tagen noch allgemein im Internet. Die Recherche ergab dabei, daß im Bezug auf die Barrierefreiheit dort mit einigen Einschränkungen zu rechnen sei, die dann für mich eine Teilnahme erschweren würden.
Daß der recherchierte Test des Geländes hingegen seit kurzer Zeit nicht mehr aktuell war, habe ich dann erst am Tag der Veranstaltung erfahren. Meine Begleitung an diesem Tag hatte ich aber bereits informiert und die Teilnahme meinerseits verworfen.

Mit dem dann herrschenden Wetter mit (für mich problematischen) Temperaturen um die 30 Grad blieb dieses Konzerthighlight mir letztendlich ohnehin verwehrt.

Dennoch betrachte ich diese Vorbereitungen als wertvoll für die Zukunft. Eine Teilnahme neben den Therapien an bestimmten Veranstaltungen muß nicht von vorne herein ausgeschlossen sein. Bereits davor bin ich schon wieder in Begleitung unterwegs gewesen, vor allem um Kinofilme zu schauen. Nun freue ich mich auf das nächste positive Outdoor-Ereignis und bin gespannt, was das dann sein wird!

Externer Link: Konzerte – Tocotronic

Danke an Christian, Anna für den passenden Titel zum Beitrag und Anja für ihre kurzfristige Planung und Unterstützung.

Tape 10 | Summertime (Summertime feelings) | 6.2018

Die Playlist ist nach dem Veröffentlichungsdatum der einzelnen Titel sortiert.

Wipe Out – The Surfaris
Be My Baby – The Ronettes
The Girl From Ipanema – Stan Getz
Under The Boardwalk – The Drifters
Mais Que Nada – Sergio Mendes & Brasil ’66
(Your Love Keeps Lifting Me) Higher & Higher – Jackie Wilson
Brown Eyed Girl – Van Morrison
Good Vibrations – The Beach Boys
(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay – Otis Redding
I Can See Clearly Now – Edit – Johnny Nash
Summer Breeze – Seals and Crofts
Everybody Loves The Sunshine – Roy Ayers Ubiquity
Lovely Day – Bill Withers
Sun Is Shining – Bob Marley & The Wailers
Dreadlock Holiday – 10cc
Sunshine Reggae – Original Mix ’82 – Laid Back
Vamos a la Playa – 1983 Maxi – Righeira
Holiday – Madonna
Red Red Wine – Edit – UB40
La Bamba – Los Lobos
Oye Mi Canto – Gloria Estefan
Close To You – Maxi Priest
Summertime – DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince
Cantaloop (Flip Fantasia) – Us3
Baby, I Love Your Way – Big Mountain
Summer In The City – Radio Edit – Joe Cocker
Chan Chan – Buena Vista Social Club
Bongo Bong – Manu Chao
Say It Right – Main – Nelly Furtado
Summertime Sadness – Lana Del Rey

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)

Die Digitalisierung von Vinyl, Teil 2

Seit etwa drei Monaten digitalisiere ich meine Vinyl-Sammlung und mir macht das Ganze nach wie vor richtig Freude. Damit sich mit den Schallplatten alles im Rahmen hält, versuche ich es mit ein bis zwei Exemplaren am Tag.

Nach ersten Tests unter der Software Audacity for Mac OS X / macOS mit Standardeinstellungen und einer ausgiebigen Recherche im Internet habe ich mich schon bald für die Abtastrate von 192000 Hz entschieden.

Die fertig editierte Fassung einer Aufnahme exportiere ich in das unkomprimierte Audioformat .AIFF (Signed 24-bit PCM), welches dann mit iTunes auch in eine verlustfreie Apple Lossless-Audiodatei konvertiert werden kann, um noch die Speichergröße der finalen Datei zu verringern.

In Audacity angebotene Effekte und sonstige Bearbeitungsmöglichkeiten nutze ich minimal. So verzichte ich beispielsweise auf das Normalisieren der Aufnahmen und nehme keine Aufteilung in einzelne Tracks vor, da mir das für meinen Bedarf nicht zielführend erscheint und nebenbei auch Zeit spart.

Das Vinyl wird von mir vor der Aufnahme standardmäßig gereinigt. Die Aufnahmen selbst werden bisweilen dann immer noch beeinträchtigt, wenn eine Schallplatte nur fehlerbehaftet wiedergegeben werden kann oder aus verschiedenen Gründen anderweitig Störgeräusche entstehen. Das ist aber eigentlich die Ausnahme.

Soweit ein kurzes Update für Interessierte zu meinen bisherigen Erfahrungen bei der Digitalisierung.

Externer Link: Audacity ® | Free, open source, cross-platform audio software for multi-track recording and editing.

Tape 9 | Rebel With a Cause (Protest songs and more) | 5.2018

Die Playlist ist nach dem Veröffentlichungsdatum der einzelnen Titel sortiert.

This Land is Your Land – Woody Guthrie
Where Have All the Flowers Gone? – Live – Pete Seeger
The Times They Are A-Changin‘ – Bob Dylan
Universal Soldier – Donovan
Eve Of Destruction – Barry McGuire
Turn! Turn! Turn! (To Everything There Is a Season) – The Byrds
I Ain’t Marching Anymore – Phil Ochs
For What It’s Worth – Buffalo Springfield
Respect – Remastered – Aretha Franklin
Get Together – The Youngbloods
Revolution – Remastered – The Beatles
Everyday People – Single Version – Sly & The Family Stone
Say It Loud – I’m Black And I’m Proud – James Brown
Give Peace A Chance – 2010 – Remaster – The Plastic Ono Band
Big Yellow Taxi – Joni Mitchell
War – Edwin Starr
The Revolution Will Not Be Televised – Gil Scott-Heron
What’s Going On – Single Version / Mono – Marvin Gaye
We Shall Overcome – Joan Baez
Get Up, Stand Up – Single Version – Bob Marley & The Wailers
Biko – 2002 Remaster – Peter Gabriel
Rock the Casbah – Remastered – The Clash
The Message – Grandmaster Flash & The Furious Five
Nelson Mandela – 2015 Remaster – The Specials
Pride (In The Name Of Love) – Remastered 2009 – U2
Born In The U.S.A. – Bruce Springsteen
Talkin‘ Bout A Revolution – Tracy Chapman
Fight The Power – Public Enemy
Killing In The Name – Rage Against The Machine
Strange Fruit – Billie Holiday*

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)

Die Digitalisierung von Vinyl

Macht es für Euch heutzutage eigentlich noch Sinn, die eigene Vinyl-Schallplattensammlung zu digitalisieren – gerade auch in den Zeiten von Musik-Streaming-Diensten?

Die Digitalisierung von vorhandenem Vinyl ist zumindest geeignet als Beitrag zur Entschleunigung des Musikalltages, sozusagen eine handwerkliche Beschäftigung mit Musik abseits vom üblichen Musikkonsum.

Sie ist gleichzeitig auch eine Gelegenheit, die Sammlung wieder einmal komplett durchzuhören.

Bevor ich mich selbst für dieses Projekt entschieden habe, habe ich aber zunächst überlegt, ob die praktischen Notwendigkeiten eigentlich mit den erwähnten digitalen Angeboten, welche ich auch nutze, noch gegeben sind.

Das Hauptargument für eine Digitalisierung des analogen Materials war für mich dann vor allem, daß ich hier Abtastrate und Abtastformat gerade auch höher konfigurieren kann als es digital üblich ist, was einem vor allem bei den audiophilen Vinyl-Pressungen entgegenkommt.
Dadurch sollte ein recht angenehmes Hörerlebnis erreicht werden können, über das man dann im digitalen Alltag verfügt.

Über die tatsächlichen klanglichen Vorzüge von Vinyl scheiden sich nur bekanntlich die Geister. Ich bevorzuge – wie wohl viele andere auch – aber speziell diesen analogen Tonträger gegenüber den digitalen Standards. Und möchte ihn damit auch weitestgehend in meinen digitalen Alltag integrieren.

Externer Link: § 53 UrhG Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen… – dejure.org

Tape 8 | Eight Days a Week (Days of the week in music) | 3.2018

Die Playlist ist nach dem Veröffentlichungsdatum der einzelnen Titel sortiert.

Wednesday Morning, 3 A.M. – Simon & Garfunkel
Jersey Thursday – Donovan
Monday, Monday – Single Version – The Mamas & The Papas
Friday On My Mind – 2017 – Remaster – The Easybeats
Sunday Morning – The Velvet Underground
Lazy Sunday – 2012 Remaster – Small Faces
Holy Thursday – David Axelrod
Ruby Tuesday – Melanie
Rainy Days And Mondays – Carpenters
Tuesday’s Dead – Yusuf / Cat Stevens
Saturday In The Park – Remastered – Chicago
Tuesday’s Gone – Lynyrd Skynyrd
Saturday Night’s Alright (For Fighting) – Remastered – Elton John
Thursday – Jim Croce
(Looking For) The Heart Of Saturday Night – Tom Waits
Easy – Commodores
Sunday Girl – 2001 Digital Remaster – Blondie
I Don’t Like Mondays – The Boomtown Rats
Wednesday Week – The Undertones
Friday Night, Saturday Morning – 2015 Remaster – The Specials
Blue Monday – 2016 Remastered Version – New Order
Get Down Saturday Night – Oliver Cheatham
Sunday Bloody Sunday – Remastered 2008 – U2
Manic Monday – The Bangles
Everyday Is Like Sunday – 2011 Remastered Version – Morrissey
Friday I’m In Love – The Cure
Tuesday Morning – The Pogues
Friday – Ice Cube
Thursday’s Child – David Bowie
Wednesday Morning – Macklemore

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)

Kategorie: Guest lists

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, gibt es hier jetzt die neue Kategorie Guest lists.

Dort findet ihr weitere Zusammenstellungen, die im Rahmen unserer privat organisierten playlist challenge gemacht werden. Wie gewohnt, 25 – 30 Tracks zu einem gewählten Thema und vorwiegend abseits des Mainstreams.

Mystic Voyage # c.h.r.

Groovin‘ – Single Version – The Young Rascals
Astral Weeks – Van Morrison
Summer Breeze – The Main Ingredient
Spill the Wine – The Isley Brothers
A Vision – Bajka
El Soul Condor – Peter Herbolzheimer
Acid, Pot Or Pills – 2004 Digital Remaster – Horace Silver
Cajun Moon (feat. Cissy Housten) – Herbie Mann
Shifting Sands – The West Coast Pop Art Experimental Band
Thème de Yoyo – Art Ensemble Of Chicago
Eastern Promise – The Natural Yogurt Band
Take Off Your Clothes and Feel the Setting Sun – Wolfgang Dauner Quintet
Sugar Man – Rodríguez
Dancing Girl – Terry Callier
Love Theme From „Spartacus“ – Bill Evans
Before Dawn – Isaac Shepard
Delibes: Lakmé, Act 1: Flower Duet – „Dôme épais le jasmin“ (Lakmé, Mallika) – Léo Delibes
Train Song – Vashti Bunyan
Over The Hills And Far Away – Led Zeppelin
Time Of The Season (Mono Version) – The Zombies
The Weight – The Band
I Got A Name – Jim Croce
Wichita Lineman – Johnny Cash
About Today – The National
Cosmic Sea – Mystic Moods Orchestra
Holes – Mercury Rev
La Mer – Charles Trenet
Première Gymnopédie – Erik Satie
Sun Goddess – Earth, Wind & Fire
Sarabande – Jon Lord
A Man And A Woman (Un Homme Et Une Femme) – José Feliciano
Golden Lady – José Feliciano
See-Line Woman – Nina Simone
Les Fleurs – Minnie Riperton

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in App öffnen (Spotify URI)

Tape 7 | No Stone Left Unturned (The Rolling Stones cover versions) | 2.2018

Die Playlist ist nach dem Veröffentlichungsdatum der einzelnen Titel sortiert.

I Wanna Be Your Man – Remastered – The Beatles
As Tears Go By – Marianne Faithfull
Satisfaction [I Can’t Get No] – Remastered Mono – Otis Redding
The Last Time – Andrew Oldham Orchestra
Paint It Black – Joe Pass
Under My Thumb – The Who
Jumpin‘ Jack Flash – Thelma Houston
Brown Sugar – Little Richard
You Can’t Always Get What You Want – Maxayn
Empty Heart – MC5
Let’s Spend the Night Together – 2013 Remastered Version – David Bowie
Tumbling Dice – Remastered – Linda Ronstadt
No Expectations – Johnny Cash
Get Off My Cloud – The Meteors
Beast of Burden – Remastered Version – Bette Midler
Honky Tonk Women – The Pogues
Stray Cat Blues – Soundgarden
Out Of Time – Ramones
Sympathy For The Devil – Guns N‘ Roses
19th Nervous Breakdown – Digitally Remastered 02 – Jason & The Scorchers
Street Fighting Man – Rage Against The Machine
Miss You – Etta James
Backstreet Girl – Lambchop
Ruby Tuesday – feat. Ron Wood Live In Dublin – The Corrs
Moonlight Mile – Turin Brakes
Wild Horses – Unplugged – Alicia Keys
Gimme Shelter – Patti Smith
Salt Of The Earth – Bettye LaVette
Waiting On A Friend – Over The Rhine
Hot Stuff – The Mighty Mocambos

Playlist bei Spotify anhören (externer Link)
Playlist in der App öffnen (Spotify URI)


Originale 7 | No Stone Left Unturned (The Rolling Stones cover versions) | 2.2018

I Wanna Be Your Man – (Original Single Mono Version) – The Rolling Stones
As Tears Go By – Remastered 2002 – The Rolling Stones
(I Can’t Get No) Satisfaction – Mono Version / Remastered 2002 – The Rolling Stones
The Last Time – Remastered 2002 – The Rolling Stones
Paint It Black – The Rolling Stones
Under My Thumb – The Rolling Stones
Jumpin‘ Jack Flash – The Rolling Stones
Brown Sugar – The Rolling Stones
You Can’t Always Get What You Want – The Rolling Stones
Empty Heart – The Rolling Stones
Let’s Spend The Night Together – Stereo Version – The Rolling Stones
Tumbling Dice – 2005 Digital Remaster – The Rolling Stones
No Expectations – The Rolling Stones
Get Off Of My Cloud – The Rolling Stones
Beast Of Burden – Remastered – The Rolling Stones
Honky Tonk Women – The Rolling Stones
Stray Cat Blues – The Rolling Stones
Out Of Time – The Rolling Stones
Sympathy For The Devil – The Rolling Stones
19th Nervous Breakdown – The Rolling Stones
Street Fighting Man – The Rolling Stones
Miss You – Remastered – The Rolling Stones
Back Street Girl – The Rolling Stones
Ruby Tuesday – Stereo Version – The Rolling Stones
Moonlight Mile – Remastered – The Rolling Stones
Wild Horses – The Rolling Stones
Gimme Shelter – The Rolling Stones
Salt Of The Earth – The Rolling Stones
Waiting On A Friend – 2009 Re-Mastered Digital Version – The Rolling Stones
Hot Stuff – Remastered – The Rolling Stones

Originale bei Spotify durchhören (externer Link)
Originale in der App öffnen (Spotify URI)

Mein neues Leben auf dieser Domain

Im Sommer 2000 bekam ich gesichert eine MS diagnostiziert. Was zuerst temporär auftrat und sich nach erfolgreicher Behandlung immer wieder legte, ist mittlerweile zu einer chronischen Angelegenheit geworden und bringt starke Einschränkungen mit sich.

Trotzdem plane ich, mich weiterhin nach meinen Möglichkeiten am allgemeinen Geschehen zu beteiligen.

Der neueste Coup: hier bloggen.

Bereits seit einigen Monaten gestalte ich öffentliche Playlists zu ausgesuchten Themen, bisher vor allem beworben bei Freunden in den sozialen Netzwerken. Nun findet ihr sie hier in einer eigenen Rubrik.
Bei der Erstellung greife ich teilweise auf meine eigenen musikalischen Erfahrungen zurück, außerdem stelle ich dazu themenspezifisch auch weitere Recherchen an.

Die Kategorie Reads soll zudem weitere Themen der Populär-Kultur beheimaten.